Verstärkter Energieschub um sein Leben zu gestalten (Energie der Zeit 8/2020)

Die Veränderungsenergie nutzen, um sein Leben zu gestalten und spielerisch Neues entdecken - das sind die aktuellen Themen

 

Verstärkter Energieschub bis Ende August 

Ergänzung zur Energie der Zeit 8/2020

  • Äußere und innere Turbulenzen
  • Gefühle können hochkochen
  • Nicht zu schnell sein sondern achtsam gehen – körperlich und im Leben
  • Klares Bild bekommen, wo man hinwill
  • Visionen aktiv voranbringen
  • Den Körper stabilisieren

Die Energieschwingung nimmt gerade Fahrt auf und „schiebt“. Das erzeugt innere und äußere Turbulenzen.

Äußere Turbulenzen sind zum Beispiel unerwartete Ereignisse, Missverständnisse, zusätzliche Termine und Aufgaben, Schwierigkeiten - es ist zu viel und läuft nicht rund.

Innere Turbulenzen sind zum Beispiel Angespannt sein, Unruhe, Überforderung, Müdigkeit und Erschöpfung, Selbstzweifel, Enttäuschung, Angst, belastende Gedanken wie „ich schaffe das nicht“, „ich bin wieder da, wo ich am Anfang stand“– auch Traurigkeit und Tränen, obwohl es keinen Grund dafür gibt.

Gefühle können hochkochen, denn die Energie berührt emotionale Verletzungen, Traumen und belastende Kindheitserlebnisse. Es kommt leichter zu übertriebenen Reaktionen, Streit, Auseinandersetzungen und Aktionismus. Egal ob wir die emotionalen Verletzungen bewusst sehen oder ob sie unbewusst bleiben, sie können jetzt gelöst und geheilt werden (unterstützend LichtWesen „Ich löse das Trauma“).

Meiner Wahrnehmung nach steigt die Energie bis Ende August. Dieser Energieschub kann ins Straucheln bringen und einige Menschen stolpern auch körperlich. Man kommt vor allem dann ins straucheln, wenn man kein Richtung oder keine klare Vorstellung davon hat, wo es hingehen soll, was man will. Deshalb ist es gerade jetzt wieder wichtig, ein klares Bild davon zu bekommen, wo man hin will, wie sich das eigene Leben und die verschiedenen Bereiche des Lebens gestalten sollen. Dann kann die schiebende Energie genutzt werden, um seine Visionen aktiv voran zu bringen.

Wichtig ist, nicht zu schnell zu sein sondern achtsam zu gehen – körperlich und im übertragenen Sinne -, sich immer wieder zu zentrieren, sich zu orientieren, auf die inneren Impulse zu achten und auch wahrzunehmen, was das Gegenüber braucht. Dann kann man Erstaunliches erreichen (unterstützend Elohim türkis).

Bei diesem Energieschub ist es natürlich sehr wichtig, für Stabilität und einen stabilen Körper zu sorgen: Bewegung, Sport, gute Ernährung, Auszeiten zur Erholung, in der Natur sein, Zeit einplanen für das, was Spaß macht, ….

weiterhin gilt:

  • Veränderungen und Transformation
  • Aktiv werden
  • Klärung
  • Innere Klarheit
  • Ehrliche Gespräche führen
  • Spielerisch Neues entdecken und entwickeln
  • Sich bewegen

 

  • Veränderungen, Transformation, aktiv werden

Viele Bereiche des Lebens verändern sich. Das sind zum Teil die Auswirkungen der Corona-Situation. Aber es ist auch die Wirkung der kraftvollen Transformationsenergie, die gerade herrscht. In den letzten Monaten gab es in der „Energie der Zeit“ immer wieder den Hinweis, innezuhalten, zu überprüfen, was noch stimmt, was verändert werden will und auch die anstehenden Schritte immer wieder neu zu überprüfen. Das ist immer noch wichtig.

Im August bekommen wir einen weiteren Energieschub für Transformation und um Neues aufzubauen. Dieser Energieschub hilft auch, anzupacken und Veränderungen aktiv zu gestalten. Denn jetzt ist nicht die Zeit abzuwarten oder zu hoffen, dass sich etwas von alleine ändert. Jetzt ist die Zeit, aktiv zu werden und aktiv zu gestalten (unterstützend Ich starte durch).

  • Klärung

Die Transformationsenergie unterstützt auch die Klärung, sowohl die innere als auch die äußere. Die äußeren Geschehnisse können genutzt werden, um die Gestaltungsmöglichkeiten zu erkennen und seine Energie auszurichten. Dazu ist es hilfreich, die Ereignisse der letzten Wochen Revue passieren zu lassen, um zu erkennen, was passt, was nicht passt und wie sich die unterschiedlichen Bereiche des Lebens in Zukunft gestalten sollen.

Durch Ereignisse werden auch emotionale Verletzungen und Traumen berührt, die das Leben schwer machen, die unsere Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten einengen und die Gespräche belasten. Auch Kindheitstraumen werden berührt, die das Leben immer noch beeinflussen, vor allem Mangelgefühle, Minderwert und sich-abgelehnt-fühlen. Diese können nun gelöst und geheilt werden (unterstützend Ich löse das Trauma).

  • Innere Klarheit

Wichtig ist, immer wieder achtsam zu schauen, was gerade los ist, wie man sich fühlt, was stimmig ist und was nicht mehr stimmt. In erster Linie geht es um die innere Klarheit, darum, sich seiner eigenen Werte, Wünsche, Stimmungen und Dissonanzen bewusst zu werden. Immer wieder sollte man sich fragen: Was ist mir wichtig? Was ist für mich nicht (mehr) stimmig oder akzeptabel? Wie soll mein Leben, mein Beruf, meine Partnerschaft sich entwickeln? Wer stärkt und unterstützt mich? (unterstützend Elohim türkis) Das heißt aber auch, sein Umfeld immer wieder achtsam anzuschauen, um Unstimmigkeiten zu entdecken. Denn Situationen, Verhaltensweisen und Strukturen, die nicht mehr passen, zeigen sich in diesen Tagen deutlich.

Je klarer und bewusster ich bin, je deutlicher mir bewusst ist, was mir in meinem Leben und im Miteinander wichtig ist, desto bewusster kann ich gestalten und handeln. Dann lasse ich mich auch nicht mehr davon beeinflussen, was andere dazu sagen oder denken.

  • Ehrliche Gespräche führen

Es zeigt sich, was wir verändern wollen. Enttäuschungen werden bewusst. Aber auch Strukturen und Handlungsweisen, die belasten. Für Beziehungen die uns wirklich wichtig sind, sollten wir die klärende Transformationsenergie nutzen, um offene, ehrliche Gespräche zu führen. Und wir sollten auch offen dafür sein, wenn andere die Beziehung zu uns klären wollen. Doch Achtung: Die Gespräche können emotional werden, weil auf beiden Seiten wunde Punkte getroffen werden können. Daher ist es für solche Gespräche wichtig, nicht aus einem Impuls heraus zu handeln, sondern sich klar zu werden, was man klären oder verändern will, sie vorzubereiten, einen passenden Zeitpunkt zu wählen, gelassen zu bleiben und in den Gesprächen nicht mit Schuldzuweisungen, Frust oder Ärger zu reagieren (unterstützend Elohim türkis).

Aber nicht nur Unstimmigkeiten sollten angesprochen werden. Für unsere eigene Entwicklung und für die Entwicklung von Situationen und Beziehungen ist es jetzt genauso wichtig, seine Wertschätzung auszudrücken, was man am anderen schätzt, wie man sich durch ihn unterstützt fühlt.

Gespräche sind gerade auch wichtig, um für sich selbst Klarheit zu finden. Wer offen ist, erfährt auch, in welchen Situationen die eigene Wahrnehmung nicht stimmt, was man übersieht oder nicht sehen will, welche Ideen andere haben und wie andere ihr Leben gestalten.

  • Spielerisch Neues entdecken und entwickeln

Die Transformationsenergie unterstützt zurzeit nicht nur die Klärung, sie unterstützt auch, spielerisch Neues auszuprobieren. Wir entdecken und integrieren Fähigkeiten und Möglichkeiten. Experimentierfreude und neue, überraschenden Ideen ermöglichen, neue Lösungen oder Schritte zu finden. Offenheit und Neugier ermöglichen es auch bei unangenehmen Erlebnissen oder Ereignissen, nicht zu erstarren, sondern die sich bietenden Möglichkeiten zu erkennen und spielerisch zu erkunden (unterstützend Elohim türkis).

  • Sich bewegen

In den kommenden Wochen, in denen die transformierende Energie wirkt und aktives Handeln gefordert ist, kommt einiges in Bewegung. Unterstützend ist, sich auch körperlich zu bewegen: Spazieren gehen, Radfahren, Sport, tanzen, in der Natur sein … Das hilft, innerlich beweglich zu sein und Spannungen abzubauen, die durch die Ereignisse und inneren Prozesse entstehen (unterstützend Ich starte durch und Elohim türkis). 

Meditation: Lade den violetten Strahl der Elohim ein und bitte ihn, alles Einengende – emotionale Verletzungen, Traumen, Vorstellungen, Glaubenssätze, Gewissheiten, Verhaltensweisen - zu klären und zu lösen, auch das, was dir nicht bewusst ist. Lasse diese Energie sowohl in deinen Körper - besonders in deine Wirbelsäule -, in dein Energiesystem und auch in dein Leben fließen. Anschließend bitte darum, dass du stabil und gelassen bleibst und dass deine Intuition gestärkt wird.

Diese Meditation kannst du auch zwischendurch machen. Immer wenn du angespannt bist oder Klarheit brauchst.

Unterstützende LichtWesen Essenzen
Ich starte durch – entschlossen und beherzt zur Tat schreiten -

Ich löse das Trauma – akute und vergangene emotionale Verletzungen klären

Nr. 62 Elohim türkis - Selbstausdruck; Verspieltheit, Leichtigkeit, Beweglichkeit

Die CD "Tore zum Licht" unterstützt, die einzelnen Bereiche seines Lebens anzuschauen und zu klären